Fahrradfahren auf dem Moselradweg

In kaum einer Region Deutschlands lässt es sich so schön Fahrradfahren wie an der Mosel. Charakteristisch für die Region sind die wunderschöne Natur, historische Orte und eine Jahrtausend alte Geschichte. Das malerische Moseltal ist ein wahrer Genuss für das Auge und die Seele und voll von den Spuren der Römer. An der frischen Luft erleben Sie eine traumhafte Natur: Grüne Wälder, romantische Weinberge, verwunschene Ruinen und alte Dörfchen. Ob sportlich auf dem Mountainbike oder gemeinsam mit der ganzen Familie, passende Radwege gibt es an der Mosel für alle. Neben dem Maare-Mosel-Radweg und den verschiedenen MTP-Strecken ist vor allem der Mosel-Radweg bekannt.

 

Der Mosel-Radweg

Der Mosel-Radweg ist ein Teil der internationalen Strecke Velo Tour Moselle. Die 239 km des deutschen Mosel-Radwegs führen von Perl bis zum Deutschen Eck bei Koblenz. Die bekannte Fahrradstrecke ist besonders beliebt, da sie wenige Steigungen hat und viele Kilometer über eine Trasse führen, die ausschließlich für Fahrradfahrer gedacht ist. So können Sie leicht und entspannt durch die schöne Natur radeln und die frische Luft und die fantastischen Ausblicke in vollen Zügen genießen. Viele schätzen am Mosel-Radweg auch, dass er nicht wenige Kilometer unmittelbar neben der Mosel entlangführt und von einem zum anderen Flussufer wechselt und so voller Abwechslung steckt. Die Streckenführung ist gut gekennzeichnet.
Der deutsche Mosel-Radweg ist in fünf Etappen aufgeteilt, die sich insgesamt zu einer Fahrradtour zusammensetzen, für die gute fünf Tage benötigt werden. Die einzelnen Etappen sind also als Tagestouren gestaltet. Letztendlich können Sie Ihre Fahrradtour aber so gestalten, wie Sie möchten. Wo Sie starten, wie schnell Sie fahren bzw. in welche Richtung und wo Ihr Ausflug endet, das liegt ganz bei Ihnen. Wichtig ist: Genießen Sie den frischen Wind im Gesicht und nehmen Sie die Natur mit allen Sinnen wahr.

 

Die Etappen

Wenn man durch Frankreich bis zum Ende der letzten deutschen Mosel-Radweg-Etappe fahren will, besteht die Tour insgesamt aus 10 Etappen. Hier wollen wir Ihnen aber einen kleinen Überblick über die deutsche Streckenführung verschaffen, damit Sie Ihre Fahrradtour auch so planen können, dass Sie vom Hotel aus gut gestaltbar ist.

Der deutsche Mosel-Radweg beginnt in Perl. Von hier aus könnten Sie eine schöne Fahrradtour von Perl nach Trier planen. Bei etwas über 50 km würde diese Strecke um die 2 Stunden und 40 Minuten dauern. Perl ist ca. in 2 Stunden mit öffentlichen Verkehrsmitteln von Cochem aus zu erreichen und auch von Trier nach Cochem bestehen gute Verbindungen. Meist ist die Fahrradmitnahme möglich, so dass Sie auch diese Strecke von Cochem aus antreten können. Perl liegt an der französischen Grenze und in einem der ältesten Siedlungsgebiete des Saarlandes. Auch hier können Sie zahlreiche Spuren der Römer, aber auch der Kelten, entdecken. Auf dieser Etappe führt der Radweg sowohl entlang der Mosel, als auch entlang der B 419. Sie kommen vorbei an Nennig, wo wichtige archäologische Funde gemacht wurden, wie eine erstaunlich große römische Villa. Anschließend geht es weiter nach Palzem, wo Sie der Mosel-Radweg durch die verzauberten Weinberge führt. Weiter geht’s über verschiedene Dörfchen bis zum Weinort Nittel, neben dem Dolomiten- und Kalkfelsen in die Höhe ragen. Zurück am Ufer der Mosel fahren Sie dann über weitere Örtchen und Dörfchen, bis Sie schließlich in Konz ankommen und die Sehenswürdigkeiten des Ortes bestaunen können. Von hier radeln Sie dann dem Ziel dieser Etappe entgegen: Trier. Trier ist nicht nur eine der bekanntesten Städte unserer Region, sondern auch die älteste Stadt Deutschlands. Da sie von Römern gegründet wurde, können hier zahlreiche römische Meisterbauten bewundert werden. Der romantische Charme der Stadt lädt dazu ein, bei einem Kaffee die Beine auszustrecken und die wunderschönen Häuserfassaden zu bewundern.

Cochem an der Mosel

Die mit knapp 5.500 Einwohner drittkleinste Kreisstadt Deutschlands liegt wunderschön eingebettet…

Mehr erfahren

Flussverlauf der Mosel

Die Quelle der Mosel entspringt am Pass des Col de Bussang in den Südvogesen, nur einige Kilometer..

Mehr erfahren

Aktiv an der Mosel

Die Moselregion bietet ein umfangreiches Angebot unterschiedlicher Sportmöglichkeiten…

Mehr erfahren

Von Trier führt der Mosel-Radweg dann weiter über Trittenheim nach Bernkastel-Kues. Diese Strecke ist ca. 69 Kilometer lang. Auf Ihrem Weg kommen Sie aber durch zahlreiche Örtchen und können die Strecke so auch nach Belieben verkürzen. Zwischen Trier und dem mittelalterlichen Weinort Bernkastel-Kues wechselt der Mosel-Radweg häufig die Uferseite. Dies ist aber dank guter Beschilderung kein Problem. In Bernkastel-Kues selbst gibt es zahlreiche historische Gebäude zu bewundern. Nutzen Sie die Gelegenheiten und steigen Sie ab und an vom Fahrrad ab, um einen Ort oder ein besonders schönes Fleckchen eine längere Zeit zu genießen. Weiter geht es bis nach Zell über Wehlen und Zeltingen. Zeltingen-Rachtig ist vor allem bekannt für seine romantischen Fachwerkhäuser. In Zell selbst können Sie dann einen hervorragenden Wein aus einer der größten Weinbaugemeinden unserer Region genießen. Sehenswert ist auch das Kurfürstliche Residenzschloss.

Besonders schön für unsere Hotelgäste ist sicher die Strecke von Zell nach Cochem. Zell ist gut von Cochem aus zu erreichen und die etwas kürzere Strecke ist auch gut für Familien und eher gemütlichere Radler geeignet. Auf diesem Abschnitt des Mosel-Radwegs liegt die Ortsgemeinde Bullay, die ursprünglich eine alte Römersiedlung war. In unmittelbarer Nähe befindet sich auch die Burg Arras, die heute Privatleuten gehört. In ihr befindet sich ein Hotel, das Burgrestaurant und ein Museum. Weiter geht es durch verschiedene Ortschaften, bis Sie kurz vor Cochem dann noch das gemütliche Bruttig-Fankel mit seinen charmanten Gässchen und alten Häusern besuchen können. Im Anschluss geht es zurück in unser schönes Hotel.

 

Wer lieber von Cochem aus starten möchte, kann die Strecken natürlich auch in die andere Richtung befahren oder aber von Cochem nach Koblenz radeln. Die Etappe von Cochem nach Koblenz ist ca. 51 km lang. Viele verzauberte Moselseitentäler schmücken diese Strecke. Durch eines dieser Täler ist auch die märchenhafte Burg Eltz zu erreichen. Auf Ihrem Weg von Cochem nach Koblenz kommen Sie außerdem an Treis-Karden im sogenannten klein Siebengebirge vorbei. In der Umgebung können Sie alte Ruinen entdecken und sich von der Natur verzaubern lassen.
Weitere Orte auf dieser Strecke sind zum Beispiel Lehmen und Winningen. Schließlich in Koblenz angekommen, können Sie eine der schönsten Städte Deutschlands bestaunen. Hier am Deutschen Eck fließt die Mosel in den Rhein. Zahlreiche Sehenswürdigkeiten warten auf Sie in der Stadt, deren Kurfürstliches Schloss zum UNESCO-Welterbe gehört.

Egal von wo Sie Ihre Fahrradtour über den Mosel-Radweg starten wollen, erkundigen Sie sich rechtzeitig über die Länge der Strecke und mögliche Anbindungen mit öffentlichen Verkehrsmitteln. Schließlich sollen Sie Ihren Ausflug in vollen Zügen und ganz ohne Stress genießen können, um unsere wunderschöne Region radelnd kennenzulernen und zu erleben.